top of page

Aktuelle Aktion der BI Abensberg und Nachbargemeinden zur Vermeidung der Logistikparks bei Stocka


Gerade verteilen Mitlieder der BI ca. 9.000 Flyer in den betroffenen

Gemeinden Abensberg und Umgebung. Dem Offenstettener Hubert Hietl

ist es meisterhaft gelungen, das vom 2. Vorsitzenden der BI, Jürgen Thaus,

analysierte Zahlenmaterial bildlich und übersichtlich darzustellen.

In dem Flyer werden, parallel zur Homepage (bi-abensberg.de) die

gravierenden Auswirkungen aufgezeigt, sollten die Logistikparks

tatsächlich gebaut werden. Mehr denn je ist die BI der Überzeugung,

dass die Standortwahl Stocka für Logistikparks sowohl ökonomisch als

auch ökologisch, eine absolute Fehlentscheidung ist.

Die Wohn- und Lebensqualität würden auf Dauer extrem verschlechtert.

Zwischenzeitlich zählt die BI über 1.200 Mitlieder. Diese Zahl beweist deutlich,

dass immer mehr Bürger die Gefahren erkennen.

Roland Weiß und sein Team sind optimistisch, dass durch die aufwendige Verteilung

noch mehr Bürger wachgerüttelt werden und so die Mitliederzahl weiterhin wächst.

Umso weniger können die Verantwortlichen den Willen der Bürger ignorieren.

90 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Commentaires


bottom of page