top of page

Aktuelles vom Vorstand

2. Juni 2023

Gespräch mit Herrn Rösl, Grundstückseigentümer und

den Vorständen Roland Weiß mit Jürgen Thaus


Das Gespräch war positiv und wurde mit großem gegenseitigem Respekt geführt.

Die zwei Vorstände erläuterten Herrn Rösl all die Zahlen, Daten, Fakten,

die gegen den Standort Stocka sprechen.

Herr Rösl bestätigte, dass der Verkauf des Grundstückes Stocka noch nicht erfolgt ist

und er noch bei der Entscheidungsfindung sei.

Die Entscheidung ist u. A. abhängig von der Bewertung der für die Genehmigung zuständigen

Behörden. Für Herrn Rösl ist auch wichtig, was gut für die Region und die betroffene

Bevölkerung ist.


Ende Mai und Juni

Die Verteilung der ca. 9.000 Flyer ist voll im Laufen und teilweise schon erfolgt.

In der 24 KW werden 3.500 Flyer mit einem Flyer des Bürgermeisterkandidaten Dr. Resch verteilt. Dadurch hat die BI keinen Aufwand und keine Kosten, …eine sehr wertvolle Unterstützung, dank an Bernhard Resch.

Auch herzlichen Dank an die vielen fleißigen Mitglieder, die ebenfalls einige tausend Flyer

persönlich in Briefkästen von verschiedenen Gemeinden verteilt haben.

Allerdings ist der Rücklauf bisher überschaubar.

Meine Erfahrung: Eine stetige persönliche Ansprache ist zwar sehr zeitintensiv, aber meist

von Erfolg gekrönt. Bei vielen Bürgern ist offensichtlich die sich anbahnende Katastrophe

noch viel zu wenig bekannt.


Juristische Situation/Spenden

Zwischenzeitlich sind wir nicht nur ein e. V., sondern vom Finanzamt auch als gemeinnützig anerkannt. Dadurch sind Spenden steuerlich absetzbar. Bis 300 € genügt für die Steuererklärung eine Kopie der Überweisung.

Sehr erfreulich, dass bisher schon über 2.000 € an Spenden eingegangen sind.

Herzlichen Dank dafür!!!

Ca. die Hälfte der bisher verauslagten Kosten sind somit schon gedeckt.


Facebook und Instagram

…sind zwischenzeitlich auch aktiviert und sehr gelungen.

Bitte in Gesprächen mit Freunden, Bekannten… immer wieder darauf hinweisen,

unsere Homepage, Facebook und Instagram zu sichten.


Die nächsten Schritte

Es gilt nun abzuwarten, wie der Rohrer Marktgemeinderat tatsächlich entscheidet.

Davon ist unsere weitere Vorgehensweise abhängig.



Offenstetten, 11. Juni 2023, Roland Weiß, 1. Vorstand

194 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Leserbirefe aus der Mittelbayerischen Zeitung

„Seltsame Diskussionskultur“ Leserbrief zum Artikel „Amazon: Kein Thema, aber heiß debattiert“ vom 10. April: Als Zuhörer der Debatte im Kreisausschuss stellt sich mir die Situation wie folgt dar: Lan

Comentarios


bottom of page